ende
+49 173 - 60 51 981

Pollença

Die romantisch verwinkelten Gassen und Treppen, netten Lokalen und kleinen Geschäften laden zu einem gemütlichen Bummel durch die historische Altstadt ein.

Pollença liegt ca. 7 km vom Meer entfernt. Ein erlesener Kreis von rund 16.500 Einwohnern pflegt liebevoll die Traditionen des schönen historischen Städtchens. Die Pollençins, wie die Bürger auf der Insel genannt werden, gelten als eigenwillig. Sie sprechen einen eigenen Dialekt, zelebrieren mit Hingabe ihr lokales Brauchtum und fördern die schönen Künste.

Die romantisch verwinkelten Gassen und Treppen mit ihren Hausfassaden aus Naturstein, netten Lokalen und kleinen Geschäften stammen noch aus der Zeit der Araber und laden zu einem gemütlichen Bummel durch die historische Altstadt ein. Auf der Plaça Mayor, im Herzen der Stadt, pulsiert das Leben. Sehen und gesehen werden, Jung und Alt trifft sich hier. Ein schöner Platz zum Verweilen und auf der Terrasse des „Ca´n Moixet“ (dem Wohnzimmer Pollenças), das Flair dieser schönen Stadt auf sich wirken zu lassen. Mit Blick auf den „Puig de Maria“ (Hausberg mit Kloster) fühlt sich der Reisende sofort zu Hause. Sonntags ist Markttag.

Neben der schönen Altstadt ist mit ihren 365 Stufen die „Kalvarientreppe“ eine Attraktion in Pollença. Oben angelangt eröffnet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt.

Die Badesaison beginnt im April. Bis Ende Mai sind die Bedingungen für Urlauber, die Rad fahren, wandern oder golfen ideal. Die fein sandigen Strände der Cala San Vicente, Puerto Pollença, Formentor und die Bucht von Alcudia sind gut mit dem Auto erreichbar. Sie laden zum Baden, Kajakfahren, Segeln, Surfen, Kiten oder Tauchen ein.